Menü
DE

AdGuard DNS Client: DNS-Verschlüsselung auf Geräten ohne native Unterstützung

Stellen Sie sich vor: Sie richten das Private AdGuard DNS für Ihr Unternehmen ein, aber Ihre Computer unterstützen kein verschlüsseltes DNS. Soll man stattdessen unverschlüsseltes DNS benutzen? Allerdings wird es dann schwieriger, die angeschlossenen Geräte auf der Übersichtsseite zu verwalten und Statistiken über Anfragen zu sammeln.

In diesem Fall müssen Sie kein unverschlüsseltes DNS verwenden. Wir haben ein spezielles Tool entwickelt — AdGuard DNS Client. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um einen einfachen DNS-Dispatcher, der unter anderem folgende Aufgaben übernimmt:

  • Den Standardserver festlegen, um DNS-Anfragen von allen Geräten aufzulösen:

    'default':
        address: 'https://dns.adguard-dns.com/dns-query'
    
  • Bekannte device IDs für Ihre Geräte verwenden:

    'my_phone':
        address: 'https://d.adguard-dns.com/dns-query/abcd1234'
        match:
            - client: '192.168.1.1'
    

    In diesem Beispiel ist abcd1234 die device ID und 192.168.1.1 die statische IP-Adresse Ihres Gerätes im Netzwerk.

  • Einen Server so einstellen, dass er Anfragen für bestimmte Domains auflöst (z. B. wenn Ihr Büro eine private DNS-Zone hat):

    'my_office_network':
        address: '192.168.0.1:53'
        match:
            - question domain: 'mycompany.local'
    

    mycompany.local ist Ihre lokale Zone. Dies entspricht www.mycompany.local, subdomain.domain.mycompany.local und so weiter.

  • Diese Regeln kombinieren.

Was das bedeutet

  • Sie können einen verschlüsselten DNS-Server auch auf Geräten verwenden, die DNS nicht unterstützen. Die AdGuard-App ist dafür nicht nötig.
  • Die Geräte werden auf der Übersichtsseite angezeigt, wo Sie die Filterung konfigurieren und Statistiken für sie anzeigen können. Dazu müssen Sie für jedes Gerät einen eigenen Link auf der Übersichtsseite erstellen, indem Sie auf Neues Gerät verbinden klicken.

Wie man AdGuard DNS Client verwendet

Sie können das Tool für Windows herunterladen oder AdGuard DNS Client über die Befehlszeile installieren.

Geben Sie die Adressen Ihrer Server und Geräte ein. Falls erforderlich, können Sie auch Fallback- und Bootstrap-Adressen angeben.

Was man sonst noch wissen sollte

Hinweis: AdGuard DNS Client ist derzeit in der Beta-Phase. Es sind noch nicht alle Funktionen implementiert und das Tool kann noch instabil sein. Wenn Sie einen Fehler finden, melden Sie ihn bitte auf GitHub.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?