AdGuard DNS 2.3: Dedizierte IPv6-Adressen und weitere Verbindungsanleitungen

In dieser Version gibt es zwei wichtige Verbesserungen, die das Verbinden von Geräten mit Ihren DNS-Servern erleichtern.

Dedizierte IPv6: Wenn verschlüsselte DNS nicht unterstützt werden

Dedizierte IPv6-Adresse

Bisher war die einzige Möglichkeit, eine Verbindung zu DNS herzustellen, wenn Ihr Gerät keine verschlüsselten DNS-Protokolle unterstützte, die Verknüpfte IP‑Adresse. Diese Methode erforderte manuelles Verbinden oder die Verwendung eines speziellen Programms bei jeder Änderung der IP-Adresse des Geräts, was nach jedem Neustart der Fall war.

Jetzt ist das Verbinden mit Ihren DNS-Servern ganz einfacher geworden! Dedizierte IP‑Adressen bieten die Möglichkeit, Ihr Gerät schnell und mühelos zu konfigurieren. Geben Sie einfach die dedizierten IP-Adressen in den Geräteeinstellungen ein, und wir kümmern uns um den Rest.

Wie funktioniert es?

Für jedes Gerät, das Sie mit Private DNS verbinden, stehen Ihnen zwei dedizierte IPv6-Adressen zur Verfügung. Sie können diese in den Geräteeinstellungen eingeben, zum Beispiel beim Einrichten Ihres Routers.

Obwohl es nicht notwendig ist, beide IPv6-Adressen zu verwenden, verlangen viele Geräte die Eingabe von zwei IPv6-Adressen.

Wenn Geräte verbunden sind, kann AdGuard DNS erkennen, welches Gerät DNS‑Anfragen sendet, und entsprechende Statistiken anzeigen. Außerdem können Sie DNS-Regeln für das jeweilige Gerät einstellen.

Leider wird IPv6 nicht von allen Dienstanbietern unterstützt, und nicht alle Geräte erlauben die Konfiguration von IPv6-Adressen. In Zukunft planen wir, spezielle IPv4‑Optionen einzuführen. Bis dahin müssen Sie jedoch noch auf die alte Methode zurückgreifen — verknüpfte IP‑Adresse.

Anleitungen zum Anschließen von Routern, Fernsehgeräten und Spielkonsolen

Diese Version berücksichtigt auch die Bedürfnisse von Nutzer:innen, die DNS auf Geräten manuell einrichten müssen.

Wenn Sie beispielsweise einen Smart-TV oder eine Spielkonsole besitzen, können Sie natürlich über Ihren Router eine Verbindung zu einem bestimmten DNS‑Server herstellen. Es gibt jedoch einige Fälle, in denen es bequemer ist, dies direkt in den Geräteeinstellungen zu tun:

  • Ihr Router ist mit einem Server ohne Filterung konfiguriert, aber Sie möchten Werbung auf Ihrem Smart‑TV blockieren
  • Sie haben keinen Zugriff auf das Admin-Panel des Routers, zum Beispiel wenn Sie eine Wohnung mieten und die Passwörter nicht kennen
  • Diese Einrichtungsmethode scheint Ihnen einfach bequemer zu sein

Nun geben Sie beim Anschließen eines neuen Geräts auf dem Dashboard das Router-, Smart‑TV- oder Konsolenmodell an — und erhalten von uns auf dieses Modell zugeschnittene Anweisungen. Genießen Sie die nahtlose Einrichtung!

Anleitungen


Wir hoffen, dass Ihnen die neue Version gefallen wird. Probieren Sie es selbst aus oder besuchen Sie AdGuard DNS‑Website für weitere Details zum Release.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Durch das Herunterladen der Kommentare stimmen Sie den Nutzungsbedingungen und Richtlinien zu